Frühstücksgespräch

Achim Winkel, Pressesprecher der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH, lädt uns ein, gemeinsam die Stadtbahn-Tunnelröhren zu erkunden und den Baufortschritt zu erleben. Es gibt viel zu sehen. Schließlich sind Gleisdreieck, Haltestellen und Röhren im Rohbau bereits fertig gestellt.

Ein Einfachheit halber treffen wir uns beim K. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Container mit „bergmännischer Ausrüstung“ (Schutzhelm, Warnweste, Sicherheitsstiefel). So ausgestattet können wir dann gemeinsam in die Röhre schauen. Wir erfahren, wie Giulia im Untergrund gearbeitet hat, wie sie in Wilhelmine weiterlebte, warum sie heute in Beton gegossen ist.

Bringen Sie sich eigene Socken mit, gern auch eine Foto-Kamera oder Ihr Handy. Taschen und Wertsachen können im Container deponiert werden. Der Container ist während unseres Rundgangs verschlossen. Wir müssen auch keine Angst vor Kälte und schlechtem Wetter haben. Unten ist es dann vergleichsweise warm und angenehm.